shutterstock_1727843785.jpg

Zahnseide

Die Grundlage für schöne und gesunde Zähne ist ihre tägliche Pflege. 

 

Ein Drittel der Zahnflächen liegen in den Zahnzwischenräumen. Auch mit der besten Zahnbürste und der optimalsten Putztechnik sind diese Bereiche nicht zu erreichen, da die Borsten der Zahnbürste dafür zu dick sind.

Diese Zwischenräume sind das ideale Versteck für Speisereste, bakteriellen Zahnbelag (Plaque) und Ablagerungen. 

Das tägliche Fädeln mit Zahnseide ist eine der besten Methoden, um Zahnzwischenräume optimal zu reinigen und somit Ihre bzw. die Zähne Ihrer Kinder optimal vor Karies und Parodontitis (Knochenabbau) zu schützen.

Anfänglich ist die Verwendung von Zahnseide etwas schwierig, wird aber mit etwas Übung schnell einfacher. Kinder sollten deshalb diese Technik erst ab dem 12. Lebensjahr selbstständig anwenden um Verletzungen zu vermeiden.

Für uns in der Zahnarztpraxis für Ästhetik und Funktion Stefanie Schäuffele geht Zahnerhalt vor Zahnersatz. Deshalb möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Zahnseide optimal anwenden, um Ihre Zähne gesund zu erhalten.

Ob Sie Zahnseide morgens oder abends anwenden, ist von untergeordneter Bedeutung, aber Sie sollten täglich vor dem Zähneputzen fädeln. Dann können die in der Zahnpasta enthaltenen Wirkstoffe direkt auf allen Zahnflächen ihre Wirkung entfalten. 

Ungewachste Zahnseide: 

Ungewachste Zahnseide

Ungewachste Zahnseide fasert leicht auf. Hierdurch erhöht sich der Reinigungseffekt. Auf gesäuberten Zahnflächen erzeugt die Zahnseide einen quietschenden Ton. Dies zeigt Ihnen – Ihr Fädeln war erfolgreich. 

 

Superfloss

Superfloss bietet sich mit seinem verstärkten Ende und mit seinem flauschigen Mittelteil besonders zur Reinigung vonseiten Zahnspangen, Brücken, Implantaten und großen Zahnzwischenräumen an. Auch zur Pflege der größeren Zahnzwischenräume bei Milchzähnen lässt sich das griffige Superfloss bereits bei Kindern gut einsetzen. 

Anwendung Zahnseide

 

 

 

 

Nun spannen Sie mit Daumen und Zeigefinger ein 2 bis 3 Zentimeter langes Stück und führen es mit langsamen, sägeartigen Bewegungen schräg in den Zahnzwischenraum ein. Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl dafür, den Druckpunkt sanft zu überwinden. 

 

 

 

Legen Sie die Zahnseide C-förmig um den Zahn und bewegen Sie die Zahnseide nacheinander an beiden Seiten sanft schabend auf und ab – vom Druckpunkt bis leicht unter den Zahnfleischsaum. Vermeiden Sie dabei das Einschneiden in das Zahnfleisch. 

Um die Zwischenräume im Oberkiefer zu reinigen, machen Sie eine Faust und benutzen die Daumen, um Druck von unten auf die Seide auszuüben. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den Unterkiefer benutzen Sie beide Zeigefinger, um sanften Druck von oben zu geben. 

Bevor Sie den nächsten Zwischenraum fädeln, wickeln Sie die Zahnseide ein Stück weiter, so dass Sie stets einen sauberen Abschnitt verwenden. 

Lassen Sie sich durch die normalen Anfangsschwierigkeiten nicht entmutigen. Von Mal zu Mal gewinnen geht es leichter. Sie werden erstaunt sein, wie schnell es mit etwas Übung zur täglichen Routine wird.

Gerne stehen Ihnen die Prophylaxespezialistinnen der Zahnarztpraxis für Ästhetik und Funktion Stefanie Schäuffele in Hohentengen am Hochrhein mit Rat und Tat zur Seite.

 

Sprechen Sie uns an, denn: 

Wenn Sie kontinuierlich fädeln, danken es Ihnen Ihre Zähne bis ins hohe Alter! 

Zahnseide 3.1.jpg
Zahnseide 2.1.jpg
Zahnseide 1.1.jpg

Nehmen Sie ein ca. 50 Zentimeter langes Stück Faden und wickeln die Enden um Ihre Mittelfinger, bis ca. 10 Zentimeter Faden übrig bleiben. 

Zahnseide 8.1.jpg
Zahnseide 7.1.jpg
Zahnseide 5.1.jpg
Zahnseide 6.1.jpg
Zahnseide 4.1.jpg
Zahnseide 8.png

Für alle unteren Zähne den Faden über beide Zeige-finger spannen.